Unsere Firmengeschichte im Detail

Im Jahre 1948 gründete Johann Schmuck sen. eine Fahrradreparaturwerkstatt. Gleich darauf erweiterten die Söhne Hans und Josef die Firma in eine KFZ- und eine allgemeine mechanische Werkstatt. In weiterer Folge teilten die Söhne die Firma, seither gibt es das Autohaus Schmuck.

1954 entschloss sich Josef Schmuck, eine KFZ-Marke als Vertretung zu übernehmen. Die Wahl fiel auf Renault. In der Folge wurden nicht nur diverse Motorräder, sondern auch die ersten 4CVs repariert.

1956 entstand die heutige Werkstatt mit Büro und Verkaufslokal. Aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit mit Renault war die Firma Schmuck 25 Jahre lang Direkthändler. Erst mit der neuen Verkaufsphilosophie vom Herstellerwerk gab es sogenannte Wirtschaftsraumhändler und so wurde unsere Firma als R2-Händler an diese angeschlossen.

1983 übernahm Josef Kaurinski, der Schwager von Josef Schmuck, das Autohaus. Seither wird unter dem Firmennamen Autohaus Schmuck Inh. J. Kaurinski weiter mit Renault und in den letzten Jahren auch mit Dacia zusammengearbeitet.

Das sind wir heute ...

Unter dem Motto „alles rund ums Auto“ kümmert sich unser Team seit über 70 Jahren um die Anliegen unser KundInnen. Seit 2017 treten wir außerdem als eigenständige Marke in neuem Design auf: „Unser Antrieb ist Tradition“ ist nicht nur unser Slogan, sondern auch aus unserem Alltag gegriffen. Wir bauen auf langjährige Erfahrung, persönliche Kundenbeziehungen und streben stets nach neuen und innovativen Wegen.